aus der Presse

 

… Zimmermanns Musik ist Film-Musik im besten Sinne: Sie unterstreicht die Gefühle der Leinwand-Akteure, macht sie transparent, schafft Spannung und Entspannung, bleibt gut verständlich, ohne je ins Banale abzudriften. Eine Symphonie der klingenden Bilder… Live-Stars des Abends waren Aljoscha Zimmermann (am Klavier) mit seinem Ensemble (Sabrina Zimmermann, Violine und Marcus Steiner, Percussion).

 

… nach dem gestrigen Abend ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen zu danken. Als Tochter Walter Ruttmanns habe ich mittlerweile doch schon einige musikalische Begleitungen des Berlin-Films erlebt. Doch hatte ich noch nie den Eindruck, dass sich ein Musiker so in den Rhythmus und die Bildsprache des Films meines Vaters eingefühlt hat wie Sie. Herzlichen Dank!

 

… Wohltuend, dass sich der Komponist dem Film nicht in aufgesetzter Neutönigkeit nähert, sondern ein zeitbezogenes Vokabular mit heutigen Mitteln kombiniert. …

 

… Die Musik von A. Zimmermann schafft in ihrer Farbigkeit, in ihrer melodischen und rhythmischen Direktheit auch gleichsam die emotionale Voraussetzung für den Film, den rechten Blickwinkel. Sie überbrückt die Distanz zwischen Auge und Leinwand, holt den Zuschauer ganz nah heran ans Bild. Daß die Musik dabei live gespielt wird, macht sie noch glaubhafter und verstärkt diesen Effekt. …

 

 

www.Filmmusik-Zimmermann.com